Allgemein, feature

Safer Internet Day 2020 – Internetsicherheit bei Angeboten von edmedien im Fokus

“Idole im Netz. Influencer & Meinungsmacht”Mit diesem Schwerpunkt rief klicksafe in diesem Jahr zum Safer Internet Day (SID) am 11.02.2020 auf. Der Aktionstag findet seit 2004 jährlich im Februar statt und hat sich als wichtiger Tag für das Engagement für Online-Sicherheit und die Gestaltung eines besseren Internets für Kinder und Jugendliche etabliert.

Auch in den verschiedenen SAEK-Standorten von edmedien spielen Projekte und Angebote zum Thema „Sicherheit im Internet“ und zum diesjährigen Schwerpunktthema eine wichtige Rolle – nicht nur zum Safer Internet Day, sondern das ganze Jahr.

Schon seit einiger Zeit beschäftigt sich der SAEK Plauen in seinen Projekten näher mit dem Thema „Glaubwürdigkeit der Medien“. Im Projekt geht es darum, dass sich Schüler*innen kritisch mit Medien sowie Fake News auseinandersetzen. Dies geschieht auch ganz praktisch, indem einfache Bild- und Tonmanipulationen mit Hilfe verschiedener Techniken entlarvt oder selbst ausprobiert werden. Im Projekt „(M)Ein Leben als Influencer“ werfen die Schüler*innen einen kritischen Blick hinter die Kulissen der Sozialen Netzwerke und setzen sich mit dem Berufsbild des Influencers oder YouTubers auseinander.

“(M)Ein Leben als Influencer” – Schüler*innen werfen einen kritischen Blick hinter die Kulissen der Sozialen Netzwerke

Bereits am 05.02.2020 war der SAEK mobil im Bildungszentrum Adam Ries in Annaberg-Buchholz unterwegs und bot am Aktionstag unter dem Motto „Digital? Aber sicher!“ einen Schülerworkshop an. Daran schlossen sich Workshops und Vorträge für Lehrer*innen an, die sich mit den Themen Digitale Spiele, Extremismus im Netz, Sexting sowie Schönheitsideale im Netz beschäftigten. Am Abend gab es einen Elternabend zum Thema Mediensucht. Organisiert wurde der Tag vom Landesamt für Schule und Bildung, Standort Chemnitz, Landkreis Erzgebirgskreis, dem SAEK mobil, dem Medienpädagogischen Zentrum des Erzgebirgskreises, der Stadtbibliothek Annaberg-Buchholz sowie der Polizeidirektion Chemnitz.

„Der Mythos des Normalusers – Weshalb wir ein barrierefreies Internet brauchen“ am 11.02.2020 in Leipzig

Am Safer Internet Day selbst gab es in Leipzig außerdem eine spannende Informationsveranstaltung zum Thema „Der Mythos des Normalusers – Weshalb wir ein barrierefreies Internet brauchen“. Diese nahm die Teilhabechancen und Möglichkeiten auf ein selbstbestimmtes Leben für Menschen mit und ohne Behinderung durch ein barrierefreies Internet in den Fokus. Organisiert wurde die Veranstaltung vom SAEK Leipzig, der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM), dem Landesfilmdienst Sachsen (LFD) sowie den Leipziger Städtischen Bibliotheken.

“Together for a better internet”   – Der Safer Internet Day geht auf die Initiative der Europäischen Union und des europäischen Netzwerkes der EU, INSAFE (Internet Safety for Europe), zurück. INSAFE hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Sicherheit im Internet zu erhöhen. In Deutschland initiiert und koordiniert klicksafe Aktionen und Veranstaltungen am Safer Internet Day.