Allgemein, feature

Ein Jahr voller Veränderungen geht, ein Jahr voller neuer Projekte kommt

Das Jahr 2018 stand für edmedien im Zeichen vieler Veränderungen. Im Sommer sind die von edmedien betriebenen SAEK-Projekte Leipzig, Görlitz und Plauen mit angepasster inhaltlicher Schwerpunktsetzung in einen neue Ausschreibungsperiode gestartet. Im Fokus stehen künftig zunehmend Erwachsene und mit der „medienwerkstatt“ wurde ein neues Segment für Medienbildungsangebote geschaffen.

Besonders freuen wir uns über den SAEK mobil, der in diesem Jahr seine Tätigkeit am Standort Döbeln aufgenommen hat. Die medienpädagogischen Angebote zielen dabei insbesondere auf die ländlichen Regionen im Freistaat Sachsen und bereits jetzt zeigt sich eine enorme Nachfrage.

Auch viele Kooperationspartner sind in den vergangenen zwölf Monaten für edmedien neu hinzugekommen. Dazu zählen beispielsweise die Volkshochschulen in Sachsen sowie der Volkshochschulverband oder die Verbraucherzentrale Sachsen.

Wir möchten uns bei allen Partnern, Teilnehmenden, Auftraggebern, Dozentinnen und Dozenten sowie Unterstützerinnen und Unterstützern ganz herzlich für das Vertrauen und die Zusammenarbeit bedanken. Gemeinsam konnten wir viel bewegen!

Die Projekte und Veranstaltungen waren einmal mehr geprägt von einem großen Facettenreichtum – von Schulungen zur kreativen Arbeit mit Tablet und Smartphone über Projekte zu Spiele-Apps bis hin zu Diskussionsrunden über Journalismus und über die Glaubwürdigkeit von Medien. Im Kern stand hinter allen Aktivitäten aber die Idee, einen Beitrag für einen kritischen, kreativen und selbstbestimmten Umgang mit neuen Medien zu leisten.

Als musterhaftes Beispiel sei hier das Projekt Freetimebox genannt, das in Görlitz unter Federführung des dortigen SAEK entstanden ist. Jugendliche aus Görlitz und Zgorzelec haben dabei einen interaktiven Spaziergang auf Basis der Augmented-Reality-Technologie durch den deutschen und polnischen Teil der Stadt entwickelt. Das Projekt wurde unter anderem mit dem Medienpädagogischen Preis der Sächsischen Landesmedienanstalt sowie des Sächsischen Kultusministeriums 2018 ausgezeichnet. Alle Informationen zu Inhalten und Ergebnissen des Projektes gibt es hier.

Und auch im Jahr 2019 ist aus medienpädagogischer Sicht einiges zu erwarten. So wird im ersten Halbjahr eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Wird die Sachsen-Wahl im Netz entschieden“ in Kooperation zwischen den SAEK und der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung an insgesamt sieben Orten in Sachsen stattfinden. Und als Event mit überregionaler Ausstrahlung soll im September 2019 das Camp des Medienpädagogik-Praxis-Blog erstmals in Leipzig durchgeführt werden.

Wir freuen uns jedenfalls auf viele neue Impulse, Ideen und Projekte!