feature

Fachtagung Jugendmedienarbeit

BITS21_Fachtagung-JMAExpertenvorträge und Fachforen am 8. Juni 2015 auf dem Mediencampus Villa Ida

„Jugendmedienarbeit zwischen Anspruch und Berufsalltag“ lautet das Motto einer Fachtagung, zu der sozialpädagogische Fachkräfte, MedienpädagogInnen sowie VertreterInnen von Trägern und Behörden am 8. Juni in Leipzig eingeladen sind. Die Veranstaltung bildet gleichzeitig den Abschluss der Fortbildungsreihe „Fachprofil Jugendmedienarbeit“. Dabei haben sich in den vergangenen Monaten PädagogInnen aus ganz Sachsen umfassend mit digitalen Medien auseinandergesetzt und Konsequenzen für die Arbeit mit Jugendlichen diskutiert.

Fachlichen Input im Rahmen der Tagung liefert einerseits Dr. Bernward Hoffmann, der die digitale Ungleichheit als medienpädagogische Herausforderung für Jugendarbeit und Jugendhilfe beleuchtet. Dr. Iren Schulz von der Universität Erfurt spricht zudem über den Wandel von Kommunikation und Beziehungen im Jugendalter vor dem Hintergrund digitaler Medien.

Am Nachmittag findet die Vertiefung einzelner Themen ganz praktisch im Rahmen von Fachforen statt. Dabei geht es unter anderem um den kreativen Einsatz von Minecraft in der Jugendarbeit und um Rechtsextremismus in sozialen Netzwerken. Die Tagungsgebühr beträgt 25 Euro (für GMK-Mitglieder 20 Euro).

Hier gehts zum gesamten Programm des Fachtages.

edmedien ist Kooperationspartner bei der Umsetzung des Fachprofils Jugendmedienarbeit im Freistaat Sachsen.  Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die in den Handlungsfeldern Jugendarbeit und stationäre Hilfen zur Erziehung arbeiten. In dieser Qualifizierung erweitern die TeilnehmerInnen das notwendige Fach- und Methodenwissen, um die Nutzung digitaler Medienwelten innerhalb ihrer Einrichtung kompetent begleiten, auf die Medienaffinität der Heranwachsenden adäquat reagieren und die Anforderungen des Jugendmedienschutzes berücksichtigen zu können.